Auf Grund der Corona Pandemie konnte der 19. Frankfurter Halbmarathon nur als virtueller Lauf vom 27. März bis zum 18. April 2021 im Frankfurter Stadtwald durchgeführt werden. Teilgenommen haben insgesamt 646 Läuferinnen und Läufer, davon 203 Frauen und 443 Männer. Damit ist die Frauenquote erfreulicher Weise etwas höher als bei einem realen Frankfurter Mainova Halbmarathon. Vielleicht kein Zufall, denn so konnte jeder für sich, ohne Konkurrenz an allen Seiten, einen Halbmarathon laufen, das gefällt einigen besser.

Natürlich haben wir Sieger, die allesamt sehr respektable Zeiten auf dieser 100%igen Waldstrecke gelaufen sind. Das sind die drei Erstplatzierten Männer und Frauen:

1. Robert Unger (Spiridon Frankfurt) 1:13.07
2. Timo Schmidt (LT Florstadt) 1:16:30
3. Markus Heidl (Spiridon Frankfurt) 1:18:42

1. Friederike Schoppe (LSG Goldener Grund) 1:20:40
2. Lena Becker (TGV Schotten) 1:23:36
3. Anna Herzberg (Spiridon Frankfurt) 1:27:35

Allen sechs Platzierten einen ganz herzlichen Glückwunsch zu ihrer ausgezeichneten Leistung!

Die Ergebnisliste zeigt, dass sich die gesamte Läufer Szene aus dem Rhein Main Gebiet und Südhessen im Frankfurter Stadtwald ein Stelldichein gegeben hat. Viele positive Kommentare haben uns erreicht, die die Beschilderung der Strecke und die Organisation gelobt haben. Wir freuen uns daher sehr, dass wir auch unter Pandemie Bedingungen ein Wettkampfformat gefunden haben, das so vielen Sportlern Spaß gemacht hat. Unser Orgateam hat den Lauf intensiv auf den social medien begleitet. Wir haben 35 Storys gepostet, die von jeweils 400 Lesern verfolgt wurden. Auch die Teilnehmer waren aktiv, sie haben pro Tag etwa 10 Instagram Storys gepostet. Auch das ist offenbar eine Möglichkeit für ein wenig Stimmungsersatz zu einem realen Wettkampf.

Ein Dank an dieser Stelle auch alle, die an der Organisation beteiligt waren. Der engere Kreis des Orgateams bestand aus ca. 12 Personen und viele Vereinsmitglieder haben die Strecke täglich zum Teil zweimal mit dem Rad abgefahren. Das ist eine Leistung über die man sich als Vereinsvorsitzender in Corona Zeiten nur freuen kann! Und natürlich auch ein Dank an unseren Sponsor die Mainova AG, die durch ihre Unterstützung ermöglicht hat, dass jeder kostenlos teilnehmen konnte. 10 Teilnehmer dürfen sich über einen Gutschein in Höhe von 20 € vom Frankfurter Laufshop freuen, der so den Lauf ebenfalls unterstützt hat.

Wir haben bekanntlich zu Beginn des 19. Frankfurt Mainova Halbmarathons Probleme mit Vandalismus gehabt. Glücklicherweise waren nur wenige Leidtragende dieser Situation, weil wir gleich am nächsten Tag, zum Teil früh morgens, immer wieder alles in Ordnung gebracht haben. Natürlich haben wir nach den Schäden auch Kontrollgänge nachts gemacht und haben tatsächlich einen dringend der Taten Verdächtigen identifizieren können und Strafantrag wegen Sachbeschädigung gestellt. Nach der Identifizierung des Täters haben die Vandalismus Probleme auch schlagartig aufgehört! Der zuständige Revierförster hat uns immer perfekt und großzügig unterstützt, auch an ihn und seine Kollegen an dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön! Von ihm haben wir erfahren, dass es im Frankfurter Stadtwald immer wieder zu Vandalismus Schäden kommt. Vielleicht sollten wir alle die Augen offenhalten, wenn wir im Stadtwald unterwegs sind und damit einen Beitrag dazu leisten, dass Vandalismus dort keine Chance hat.

Und noch eine gute Nachricht zum Schluss: Die Strecke bleibt noch bis auf Weiteres ausgeschildert. Wir arbeiten mit dem Förster daran, dass wir die Strecke des 19. Frankfurter Mainova Halbmarathons, genau wie die 5 km und 10 km Strecke im Beschilderungsstil des Stadtwaldes dauerhaft ausschildern.

Hoffentlich auf ein reales Wiedersehen beim 43. Spiridon Mainova Silvesterlauf am 31.12.2021 und beim 20. Frankfurter Mainova Halbmarathon Anfang März 2022!